Star Trek: Galaxy Conquest
 
  home   login    register    stats    faq forum impressum


Anmeldung

Anmeldung "Phoenix Galaxie":
(Es sind 132 von 700 Plätzen belegt)
Eine Registrierung mit gleicher E-Mail Adresse ist erst 24 Stunden nach einer beantragten Account-Löschung möglich.
Spiel-Informationen (benötigt)
Spielername *:
Loginname **:
Passwort:
Wdh. Passwort:
Email:
Rasse:
 

Die Föderation ist ein Volk ohne besondere Vor- oder Nachteile. Truppen- und Schiffsbauzeiten sind ebenso wie die Kampfwerte durchschnittlich. Aufgrund ihres Status als „Allroundrasse“ ist die Föderation die wohl anfängerfreundlichste Spezies bei STGC.

Die Romulaner sind ein verschlagenes Volk. Ihre Schiffe besitzen die besten Tarnvorrichtungen des Spiels und sind schnell und günstig zu produzieren. Selbiges gilt auch für die Bodentruppen, die jedoch vergleichsweise schwach sind. Trotz einer sehr schlechten Latinumausbeute, die geschicktes Wirtschaften erforderlich macht, werden auch Anfänger ihren Spaß an den Romulanern haben.

Die Klingonen sind eine Rasse stolzer und äußerst fähiger Krieger. Das klingonische Imperium hat ein enormes militärisches Potential, was allerdings zu Lasten der Wirtschaft geht. Ebenso wie die Gebäude, werden auch die Truppen und Schiffe nur sehr langsam gebaut, sind dafür jedoch extrem stark. Die Klingonen sind schwer zu spielen und richten sich eher an fortgeschrittene Spieler.

Bedingt durch die Rohstoffknappheit ihrer Heimatwelt, sind die Cardassianer eine Rasse, die auf aggressive Expansion setzt. Ihre Schiffe sind zwar recht schnell zu produzieren, denen der anderen Rassen aber nicht immer ebenbürtig. Ausgeglichen wird dies durch die starken Bodentruppen. Spieltechnisch sind die Cardassianer eine etwas aggressivere Variante der Föderation; eine anfängerfreundliche Allroundrasse.

Das Dominion ist ein aggressiver Völkerbund aus dem Gamma-Quadranten. Sein militärisches Potential ist gewaltig, bietet das Dominion doch starke Bodentruppen und sehr mächtige Schiffe. Eine schlagkräftige Flotte aufzubauen, braucht jedoch seine Zeit, da die Ressourcenausbeute unterdurchschnittlich ist und die Bauzeiten im Allgemeinen sehr hoch sind. Für Anfänger ist das Dominion sicherlich nicht geeignet.

Die Ferengi sind skrupellose Kapitalisten und spielen sich auch so. Das interne Handelssystem bevorzugt diese Rasse, Schiffe, Truppen und Gebäude werden extrem schnell gebaut und die Ressourcenausbeute ist gewaltig. Die Schiffe der Ferengi sind zwar sehr schnell, aber auch schwächer als die der anderen Rassen. Ein Ferengi wird sein ganzes Handelsgeschick darauf legen müssen, die Schiffe anderer Völker aufzukaufen, um eine schlagkräftige Flotte aufzubauen. Die Ferengi expandieren sehr schnell, erfordern aber auch einiges an Geschick. Daher ist die Rasse Anfängern nur bedingt zu empfehlen.

Die Hirogen sind eine Rasse aus dem Delta-Quadranten, deren gesamte Kultur sich um die Jagd dreht. Sie haben sehr starke Bodentruppen und auch ihre höherklassigen Schiffsrümpfe haben eine beachtliche Stärke. Es dauert allerdings recht lange, bis man diese bauen kann. Allgemein haben die Hirogen einen sehr langsamen Aufbau und werden länger als alle anderen Völker brauchen, um zu expandieren. Diese Rasse ist äußerst schwer zu spielen und richtet sich ausschließlich an erfahrene Spieler.

Das Volk der Kazon gliedert sich in verschiedene, untereinander verfeindete Sekten, deren Schiffe und Forschungseinrichtungen hoffnungslos veraltet und den anderen Rassen unterlegen sind. Die große Stärke der Kazon liegt im Kampf auf Planetenoberflächen. Ihre Truppen sind recht stark und kein anderes Volk kann sie schneller oder günstiger ausbilden. Die Kazon sind eine sehr schwer zu spielende Rasse und richten sich nur an erfahrene Spieler.
 Ich erkläre hiermit, die AGB gelesen und akzeptiert zu haben.


* Der Spielername erscheint im Spiel
** Der Loginname wird ausschließlich für den Login verwendet